Dipl.-Biol. Dr. Gisela Bertram



Werdegang

Gisela Bertram absolvierte nach dem Abitur eine Ausbildung zur Staudengärtnerin im Botanischen Garten der Universität Hamburg. Danach studierte sie an der Universität Hamburg Biologie. Während ihres Studiums arbeitete sie in den Jahren 1995 - 1999 in einem privaten Amphibienschutzprojekt im Foret d' Orient (Frankreich) mit. Ihre Diplomarbeit beschäftigte sich mit der Systematik der Gattung Dahlia mittels molekularer Marker. Zur Zeit arbeitet sie an ihrer Doktorarbeit zu Populationsuntersuchungen an der südafrikanischen Mittagsblumenart Gibbaeum nuciforme. Für den Fachbereich Biologie der Universität Hamburg führt sie seit mehreren Jahren Lehraufträge für den Bereich Botanik durch. Im Jahr 2007 übernahm Frau Bertram einen Lehrauftrag im Rahmen der Ausbildung zum Fachagrarwirt Baumpflege für den Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hamburg e. V. Seit mehreren Jahren übernimmt sie Lehraufträge für den Fachbereich Biologie der Universität Hamburg. Zudem ist sie aktiv in der Umweltpädagogik und führt biologische Exkursionen mit Schulklassen sowie Führungen in den Schaugewächshäusern und im Botanischen Garten durch. Seit 1998 ist sie für die leguan gmbh tätig.
Ab August 2010 ist Frau Bertram als Geschäftsführerin für die Stiftung Ausgleich Altenwerder tätig.

Tätigkeitsfeld

Gisela Bertram übernimmt für die leguan gmbh Aufgaben in den Bereichen Botanik und Amphibien.

Veröffentlichungen


Bertram, G. & Haacks, M., 1999: Beobachtungen von windverdrifteten Libellen auf der Kurischen Nehrung im September 1998. Libellula 18 (1/2): S. 89-94.

Bertram, G., 1999: Das Naturschutzgebiet Volksdorfer Teichwiesen. In: Köpcke, A. & Thannheiser, D. (Hrsg.): Grüne Oasen in Hamburg (Teil 2) Naturwacht-Informationen - Heft 2, S. 115-120

Bertram, G., 2000: Untersuchungen zur Systematik der Gattung Dahlia, Diplomarbeit am Institut für Allgemeine Botanik der Universität Hamburg

Bertram, G., 2000: Untersuchungen zur Systematik der Gattung Dahlia (gekürzte Fassung), Jahrbuch der Deutschen Dahliengesellschaft S. 173- 197

Bertram, G. & Poppendieck, H.-H., 2000, Scrophularia vernalis - Wiederfund an einem vor 150 Jahren dokumentierten Fundort. In: Neues und Altes zur Flora von Hamburg, Berichte des Botanischen Vereins 19: S.133-139

Bertram, G. & Mlody, B., 2002: Hexerei: Alles Botanik? In Nickol, M. (Hrsg.): Die Zauberhafte Pflanzenwelt: Pflanzen in Magie, Aberglaube und Heilkunde, Gelbe Blätter aus dem Botanischen Garten der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Heft 4, S.11-19

Bertram, G., 2003: Botanischer Garten

Bertram, G., 2003: Tropenhäuser

Bertram, G., 2003: Hinterecke

Bertram, G. & Markus-Michailczyk, H., 2003: Stadtpark

Alle in: Bertram, G. & Schöder H. (Hrsg.): wo wohnt die Schnirkelschnecke? Dölling und Galitz Verlag, Hamburg, 2003

Bertram, G., 2004: Dahlien im Labor. In: Wenn Gärtner reisen, Broschüre des internationalen Gärtnertausches, S.14-15

Bertram, G., 2004: Eingesenkte Füße auf Quarzinseln - Untersuchungen an Gibbaeum cryptopodium, Kakteen und andere Sukkulente, Heft 55 (3), S. 57-64



Kontakt - Gisela Bertram

E-Mail:
Skype: My status


Aktualisierung: 19.01.2007